Alternativen zu Lithium-Batterien gefunden?

Das Kom­pe­tenz­cluster FestBatt forscht aktuell an Alter­na­tiven zur Lithium-Bat­­terie. Durch die For­schungs­erg­b­nisse wird es zukünftig möglich sein, auf brennbare Elek­trolyte zu ver­zichten, kürzere Lade­zeiten zu erzielen und auf die begrenzt ver­fügbare Res­source Lithium zu ver­zichten. Weiter Infor­ma­tionen zu diesem Projekt finden Sie unter fol­gendem Link.

Offizielle Auszeichnung als KlimaExpo.NRW Mitglied

NRW Mitglied">

EnerPrax geht Strom­über­schuss und Ver­sor­gungs­lücken prak­tisch an. Für seine wich­tigen und großen Schritte in eine kli­ma­freund­liche Zukunft, ist das For­schungs­projekt rund um Spei­cher­tech­no­logien jetzt von der KlimaExpo.NRW als qua­li­fi­ziertes Projekt aus­ge­zeichnet worden. Im Bio­en­er­giepark Saerbeck, dem wis­sen­schaft­lichen Standort von EnerPrax, über­reichte Dr. Heinrich Dorn­busch, Geschäfts­führer der KlimaExpo.NRW, Pro­jekt­leiter Prof. Dr. … Wei­ter­lesen

Aktueller Stand der Batteriespeicher in Deutschland

Laut einer Meldung der Bun­des­netz­agentur, die die Ent­wicklung der Bat­te­rie­spei­cher­tech­no­logien gemäß EEG und Markt­stamm­da­ten­re­gis­ter­ver­ordnung nachhält, lässt sich bis zum April 2018 eine instal­lierte Brut­to­leistung von 31,6 MW fest­halten. In Summe sind dies 6.056 Bat­te­rie­speicher. Die regis­trierten Anlagen stellen nur einen Bruchteil der ins­gesamt über 300 MW instal­lierten Heim­speicher dar.

10-MW Batteriespeicher in der Gemeinde Bordesholm

Die Gemeinde Bor­deholm und der Pro­jekt­ent­wickler RES Deutschland GmbH rea­li­sieren einen 10-MW Bat­te­rie­speicher. Mit­hilfe des Speicher soll ” eine ein­malige und erst­malige Lösung zur Her­stellung einer Insel­netz­fä­higkeit” her­ge­stellt werden, so Frank Günther (Geschäfts­führer Ver­sor­gungs­be­triebe Bor­deholm). Die Spei­cher­ka­pa­zität von 15 MWh soll in Kom­bi­nation mit den erneu­er­baren Energien die not­wendige Sys­tem­sta­bi­lität … Wei­ter­lesen